Kanal-Ballenpresse TYP AVOS 1410 B

Durchdachte Technik für den Dauereinsatz

Effizienz ist alles in der Entsorgung – gerade bei großen Abfall- und Wertstoffmengen. Die Kanal-Ballenpresse Typ AVOS 1410 B ist am Markt bekannt für ihre Qualität und Langlebigkeit. Ihre besonderen Merkmale liegen in einem großen Einwurfschacht, der bewährten Abbindetechnik und der enormen Presskraft. Ein integriertes Heiz- und Kühlsystem für das Hydrauliköl ermöglicht den problemlosen, unterbrechungsfreien Betrieb selbst bei Extremtemperaturen. Der elektrohydraulische Antrieb bis zu 45 kW ist zudem auf hohe Durchsatzleistungen ausgelegt – ideale Voraussetzungen für den Einstieg in die Entsorgungswirtschaft.

Download Produktdatenblatt

Touchscreen-Display zur Einstellung unterschiedlicher Materialparameter
Versand einer AVOS 1410 B

Die vollautomatische Kanal-Ballenpresse AVOS 1410 B eignet sich hervorragend zum Verdichten von Pappe, Papier, Kunststoffen und weiteren Recyclingmaterialien. Neuester Stand der Technik gemäß der 2013 veröffentlichten C-Norm für horizontale Kanal-Ballenpressen (DIN EN 16252).

  • Langlebiger Maschinenrahmen in stabiler Schweißkonstruktion, vorgesehen zur Befestigung auf dem Hallenboden durch Verdübeln
  • Eil-/Kraftgangsteuerung sowie automatische Geschwindigkeitsanpassung, abhängig vom erforderlichen Pressdruck für einen optimalen Materialdurchsatz
  • Schneidmesser an Presskolben und Gegenplatte, gehärtet und angelassen, zum Abtrennen von überstehendem Material. Härtegrad der Messer: 56 + 4 HRC
  • Schneidkantenfreistampfer, vollautomatisch hydraulisch betätigt, beseitigt Materialstau zwischen den Schneidmessern. Kraft: 196 kN
  • Pressstempelführung mit wartungsarmen Kunststoffführungen, hoch verschleißfest und unempfindlich gegen Verschmutzung. Ausgezeichnete Zugänglichkeit für ein einfaches Nachstellen der Führungen, zur Minimierung der Schnittkräfte
  • Presskolbenkanal seitlich aus verschleißfestem, 15 mm starkem Hardox 400 Stahlblech für eine lange Lebensdauer
  • Geschraubte Bodenplatten aus verschleißfestem 15 mm starkem Hardox 400 Stahlblech für einen einfachen Austausch bei Verschleiß
  • Presskolben mit Einfüllschachtabdeckung zur kontinuierlichen Beschickung der Maschine
  • Dreiseitige automatische Presskanalverstellung mit pressdruckabhängiger Regelung zur Erzielung maximaler Ballengewichte
  • Automatische Drahtabbindung mit Drillfingern aus hoch verschleißfestem NAXTRA Material sowie  separatem Drahtschneidemesser, garantiert eine sichere Ballenverschnürung. Mögliche Drahtstärken (Durchmesser):  3,1 m /3,4 mm/3,8 mm (Standard 3,1 mm)
  • Elektrische Schaltanlage mit speicherprogrammierbarer Steuerung (SPS) Siemens Simatic S7 inkl. Schalt- und Bedienelementen.
  • Potentialfreie Kontakte für NOT-AUS, Automatikbetrieb, Sammelstörung, Überfüllschutz, Materialzufuhr Förderband.
  • Einbindung von externem NOT-AUS in die Ballenpressensteuerung.
  • Elektrisch gesteuerte Ballenlängenmesseinrichtung.
  • Touchscreen Display: 12,1“ TFT – 96 MB, Auflösung 800 x 600 Pixel (SVGA), zur Bedienung der Maschine inkl. Darstellung der Betriebszustände und Erfassung von Leistungsdaten der Maschinen, Betrieb in einer Umgebungstemperatur von 0 bis +55°C.
  • Schaltschrankheizung.
  • Fotozellen im Pressenschacht zur Presshubsteuerung und als Überfüllschutz.
  • Leistungsgeregelter, energieeffizienter Pressstempelantrieb über Axialkolbenpumpe,
    Typ Rexroth A4, Betriebsdruck 250 bar
  • Hydraulikölerstausstattung HLP46, Inhalt: 1.000 l, mit Sicherheitsniveauschalter, der im Falle eines zu geringen Ölniveaus die Maschine abschaltet
  • Separater Heiz-, Kühl- und Filterkreislauf für das Hydrauliköl, Ölfiltrierung mit 3-µm-Filter
    Heizleistung: ca. 5,5 kW
    Kühlleistung: ca. 28 kW mit 100 l/min.
  • Hydraulikblock mit aufgeschraubten Ventilen, auf dem Hydraulikblock montiert, gut zugänglich für Wartungsarbeiten
  • Proportionalventiltechnik für einen schonenden und energiesparenden Anlagenbetrieb
Beschreibung Daten
Abmessung:
(L x B x H)
8.400 x 2.400 x 3.770 mm
Füllschacht-Querschnitt:
(L x B)
1.400 x 1.000 mm
Ballengröße (B x H):
(Länge einstellbar)
1.100 x 700 mm
Bandanschluss: wahlweise rechts oder links bis 450 kg, abhängig von Ballenlänge und Material
Abbindung: 4-fach vertikal
Bindedraht: weich geglühter, geölter Draht, nach DIN 177 (gehört nicht zum Lieferumfang)
Antriebsleistung: 22 kW
Presskraft: 500 kN
Durchsatz: s. Datenblatt AVOS 1410 B
  • Einfülltrichter: 
    Zum Anschluss eines Förderbandes, zur automatischen Beschickung
  • Ballenrutsche: 
    1,2 m x 4,0 m, aus stabilem Stahlrohr gefertigt
  • Spezial-Presskolben: 
    Zum Verpressen von Abfall, Restmüll, Holzkisten etc. Der Kolben hat keine Öffnungen und Schlitze, in denen sich Pressgut verklemmen kann oder aus denen Material austritt. Nur zum Abbinden des Ballens werden die Schlitze für die Lanzen freigegeben. Der Kolben ist patentiert (Patent Nr. DE19860316A1).
  • Presskolbenführung auf Rolle: 
    Presskolbenführung auf 6 Stahlrollen auf Hardox-Schienen, verschleißarm und staubunempfindlich
  • Presskanalverlängerung (allseitig): 
    Um ca. 750 mm, zur Erhöhung der Ballengewichte beim Verpressen von „glatten“ Materialien, wie z. B. PET-Flaschen
  • Materialrückhalter: 
    Zur Optimierung des Pressvorganges, bei stark expandierendem Material, wie z. B. Folie, PET-Flaschen etc. Die Rückhalter sind gelenkig gelagert, um ein sicheres Pressen zu gewährleisten.
  • Drahtendeüberwachung (für Ober- und Unterdraht): 
    Jeder Bindedraht wird über Näherungsschalter überwacht. Bei Erkennung „Drahtende“ erfolgt Pressenstopp und zusätzlich Bedienerruf.
  • Drahtrollenlagerung: 
    Zur automatischen Drahtabbindung, zur Aufnahme von 8 Stück 400-kg-Drahtrollen.
  • Drahtrollenlagertisch: 
    Zur automatischen Drahtabbindung, zur platzsparenden Aufnahme von 4 Stück 400-kg-Drahtrollen oberhalb der Ballenrutsche
  • Bindedraht (8 x 40 kg):
    Weichgeglühter, geölter Bindedraht mit einem Durchmesser von 3,1 mm (DIN 177) zum Abbinden der Ballen. 1 Satz = 8 Rollen à 40 kg
  • Bindedraht (8 x 400 kg):
    Weichgeglühter, geölter Bindedraht mit einem Durchmesser von 3,1 mm (DIN 177) zum Abbinden der Ballen. 1 Satz = 8 Rollen à 400 kg
  • Mechanische Handzange, inkl. Aluminiumklemmen:
    Zum Anklemmen neuer Drahtspulen. Die Verbindung erfolgt mit Aluminiumklemmen (1.000 Stück inklusive).
  • Schaltschrankklimatisierung: 
    Zur Klimatisierung des Schaltschrankes ohne Luftaustausch, so dass kein Staub und Schmutz in den Schrank gelangen können.
  • Großfeldanzeige: 
    Montiert oben an der Lanzeneinheit, zur Anzeige der Ballenlänge
  • Fernzugriff: 
    Über einen industriellen Router in Verbindung mit einer M2M SIM-Karte wird eine Schnittstelle zur Steuerung der Maschine geschaffen, so dass von extern mit z. B. Smartphone auf das Touchscreen-Display zugegriffen werden kann. Im Bedarfsfall können autorisierte Programmierer auch auf die SPS zugreifen. Für die Datenübertragung fallen zusätzliche Kosten an.
  • Profibus-Anbindung: 
    Ausführung der elektrischen Schaltanlage mit profibusfähiger SPS inkl. DP/DP Koppler, zur Kommunikation von Geräten verschiedener Hersteller ohne besondere Schnittstellen-anpassungen
  • Wartungspodest: 
    Inklusive NOT-AUS-Schalter zur Begehung des Einfüllschachtes bzw. des Trichters.
  • Perforator Typ P-1400, verfahrbar: 
    Zum Lochen von bis zu 150.000 PET-Flaschen pro Stunde mit einem Volumen von bis zu 2 Litern. Er kann per Tastendruck in den Einfüllschacht hinein- und  herausgefahren werden. Die Perforatorwalzen sind mit Nagelleisten bestückt. Die beiden Walzen werden elektromotorisch angetrieben und von der Ballenpresse aus gesteuert (Antriebsleistung = 2 x 3 kW).
  • Wirbulator: Elektromotorisch angetrieben, ein- und ausschwenkbar Antriebsleistung:
    11 kW, zur Auflockerung von z. B. Bündelware, für ein anschließendes optimales Verdichten
  • Aufgabe- und Steigband (Unterfluraufgabe):
    Zur Beschickung der Kanal-Ballenpresse, ausgeführt als Kettengurtförderer Typ KGF. Das Bandgerüst besteht aus einzelnen Segmenten, die miteinander verschraubt werden. Es ist eine stabile, verwindungssteife Profilstahlschweißkonstruktion zur Befestigung durch Verdübeln. Das Transportband besteht aus den beidseitig angeordneten Antriebsförderketten nach DIN 8165, Querträgern und dem darauf ruhenden Fördergurt. Der Fördergurt wird als glatter Gummigurt mit doppelter Gewebeeinlage ausgeführt. Als Labyrinth-Abdichtung zu den Seitenblechen sind auf der Gurtoberseite auf der ganzen Länge T-Stollen aufvulkanisiert.
  • Grubenabdeckung für Kettengurtförderer: 
    Im Bereich des waagerechten Aufgabebandes, umlaufend aus ausgesteiften Tränenblechen, in besonders stabiler Ausführung zum Befahren mit Flurförderern. Lackierung in gelb/schwarz zur Kennzeichnung der Grubenkanten
  • Aufgaberückwand: 
    Einseitig im Bereich der waagerechten Unterfluraufgabe, Höhe ca. 800 mm
  • Personenschutzsystem:
    Es wird ein Antennenmodul oberhalb des Transportbandes – vor der Einfüllöffnung der Ballenpresse – angebracht. Das Magnetfeld des Antennenmoduls überwacht die komplette Förderbandbreite. Zu schützende Personen tragen an der Kleidung oder am Arm ein sog. Personenschutzmodul.
    Gerät die Person nun mit ihrem Modul in das magnetische Überwachungsfeld, wird dies vom System erkannt und die  komplette Anlage wird sofort automatisch ausgeschaltet.
    Das Personenschutzsystem besteht aus:

    Antennenmodul
    Auswertemodul
    Eigentestmodul
    Personenschutzmodul PSM (Armbandversion)
    PSM Testgerät

    Jedes weitere Personenschutzmodul PSM in der Armbandversion kostet 195,00 €

    Hinweis:
    Ein Personenschutzsystem ist Pflicht laut DIN EN 16252:2013-03 bei Unterfluraufgabeförderern. Ausnahme: Ausführung der Steuereinrichtung des Fördersystems ohne Selbsthaltung, die so angeordnet ist,  dass die Bedienungsperson den Gefahrenbereich gut einsehen kann



    Alternativ:

  • Aufgabe- und Steigband: 
    Zur Beschickung der Kanal-Ballenpresse, ausgeführt als Gleitgurtförderer.
    Das Bandgerüst ist eine stabile, verwindungssteife Profilstahlschweißkonstruktion zur Befestigung durch Verdübeln.
    Der Fördergurt wird als Gummigurt mit Gewebeeinlage und Mitnehmern ausgeführt.
  • Grubenabdeckung für Gleitgurtförderer:
    Im Bereich des waagerechten Aufgabebandes, umlaufend aus ausgesteiften Tränenblechen, in besonders stabiler Ausführung zum Befahren mit Flurförderern.
    Lackierung in gelb/schwarz zur Kennzeichnung der Grubenkanten
  • Aufgabe- und Steigband, Unterfluraufgabe
Beschreibung Daten
Gurtqualität: EP 400/3, 3:1 (DIN Qualität N)
Bandführung:

4.000 mm,    0° waagerecht

7.000 mm,  32° steigend

1.000 mm, -10° fallend

Förderbreite: 1.400 mm
Aufgabetiefe: -500 mm
Bandlänge: 12.000 mm
Seitenleistenhöhe: 800 mm
Mitnehmer-Höhe: 50 mm
Mitnehmer-Abstand: 750 mm
Antriebsleistung: 4,0 kW
Bandgeschwindigkeit: ca. 0,3 m/s
Antriebsart: Kegelradgetriebemotor mit Bremse und Temperaturüberwachung
NOT-AUS Reißleinen: Beidseitig außerhalb und mittig entlang des Steigteils sowie quer über dem Austragsteilstück
  • Alternativ:
Beschreibung Daten
Gurtqualität:

EP 400/3, 2:0 (DIN Qualität N)

Bandführung:

8.000 mm, 32° steigend

1.000 mm, 0° waagerecht

Förderbreite:

1.400 mm

Aufgabetiefe:

-500 mm

Bandlänge:

9.000 mm

Seitenleistenhöhe:

500 mm

Mitnehmer-Höhe:

50 mm

Mitnehmer-Abstand:

750 mm

Antriebsleistung:

3,0 kW

Bandgeschwindigkeit:

ca. 0,3 m/s

Antriebsart:

Kegelradgetriebemotor mit Bremse und Temperaturüberwachung

NOT-AUS Reißleinen:

Beidseitig außerhalb und mittig entlang des Steigteils sowie quer über dem Austragsteilstück

Alle Angaben sind Ca.-Werte und der endgültigen, konstruktiven Festlegung vorbehalten.

  • Temperaturbeständig: Separater Heiz-, Kühl- und Filterkreislauf für das Hydrauliköl
  • Vielseitig: Verschiedenste Antriebe je nach Anforderung
  • Erprobt: Bewährte Technologie aus über 40 Jahren Erfahrung
  • Avermann Spezialpresskolben zum Verpressen „schwieriger“ Materialien
  • Zuführförderband zur kontinuierlichen, gleichmäßigen Befüllung
  • Drahtriss- und Drahtendeüberwachung zur Kontrolle der Bindedrähte
  • Kunststoffdrahtabbindung
  • Presskolbenführung auf Kunststoffschienen oder Stahlrollen

RAL 1003

colorScale

RAL 2000

colorScale

RAL 3001

colorScale

RAL 3020

colorScale

RAL 5005

colorScale

RAL 5007

colorScale

RAL 5010

colorScale

RAL 5015

colorScale

RAL 5017

colorScale

RAL 6002

colorScale

RAL 6018

colorScale

RAL 6024

colorScale

RAL 7016

colorScale

RAL 7032

colorScale

RAL 7038

colorScale

RAL 9002

colorScale

Andere RAL-Farbtöne auf Anfrage gegen Aufpreis möglich.

Technik im Überblick

AVOS 1410 B-22/50

AVOS 1410 B-30/60

AVOS 1410 B-37/70

AVOS 1410 B-45/80

Maschinenlänge

8.610 mm

8.610 mm

8.610 mm

8.610 mm

Maschinenbreite

2.400 mm

2.400 mm

2.400 mm

2.400 mm

Maschinenhöhe

3.770 mm

3.770 mm

3.770 mm

3.770 mm

Füllschachtquerschnitt

1.400 x 1.000 mm

1.400 x 1.000 mm

1.400 x 1.000 mm

1.400 x 1.000 mm

Leergewicht ca.

17.000 kg

17.000 kg

17.500 kg

17.500 kg

Ballengröße (B x H)

1.100 x 750 mm

1.100 x 750 mm

1.100 x 750 mm

1.100 x 750 mm

Ballengewicht* bis

500 kg

530 kg

550 kg

600 kg

Kanalverstellung

3-seitig, automatisch

3-seitig, automatisch

3-seitig, automatisch

3-seitig, automatisch

Zeit pro Antriebstakt (leer)

13,3 s

12 s

12 s

16 s

Leistung Leerlauf (theoretisch) 

266 m3/h

304 m3/h

304 m3/h

227 m3/h

Durchsatz** 35 kg/m3 (Kaufhaus)

5,7 t/h

6,3 t/h

6,3 t/h

6,0 t/h

Durchsatz** 60 kg/m3 (Mischware)

7,8 t/h

8,0 t/h

10,9 t/h

10,5 t/h

Durchsatz** 100 kg/m3 (Sammelware)

9,9 t/h

14,0 t/h

18,2 t/h

17,5 t/h

Spezifische Presskraft

64,9 N/cm2

77,9 N/cm2

90,9 N/cm2

103,9 N/cm2

Antriebsleistung

22 kW

30 kW

37 kW

45 kW

Presskraft

500 kN

600 kN

700 kN

800 kN

* abhängig von Ballenlänge und Material, ** bezogen auf Schüttgewicht

  • Ballenlänge: Einstellbar 
  • Abbindung: 4-fach vertikal 
  • Elektroanschluss: 3 x 400 V, N, PE/50 Hz

Abbindung mit Kunststoffdraht

In weniger als 2 Stunden wurde die Abbindung einer Avermann Kanal-Ballenpresse nachträglich von Stahldraht auf Kunststoffdraht umgebaut. Ideal, wenn die Ballen in die Verbrennung gehen sollen.

Erfahren Sie mehr über unsere Produkte

Sie wünschen eine Beratung oder haben eine Nachfrage speziell zu diesem Produkt? Nehmen Sie gerne direkt Kontakt zu Ihrem Ansprechpartner auf.

Avermann 
Maschinenfabrik GmbH & Co. KG

Lengericher Landstraße 35
49078 Osnabrück
Deutschland

 

E-Mail schreiben